Tobias Duwe

Biographie

tobias_duwe

Tobias Duwe ist ein deutscher zeitgenössischer Künstler. Neben der Landschaftsmalerei bestimmen zur Zeit Themen aus der Industrie und Arbeitswelt sein künstlerisches Schaffen. In themenbezogenen Bildserien nähert er sich verschiedenen Lebensrealitäten. Er sieht sich dabei in der Tradition des Plein Air.
Seit 1992 nimmt er regelmäßig an den Symposien der Norddeutschen Realisten teil, die in zahlreichen Katalogen und Katalogbüchern dokumentiert sind.
Er lebt in Großensee und arbeitet in seinem Atelier in Grande bei Hamburg. 2011 erhielt er den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein, 2013 den Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft für die Gruppe der Nordeutschen Realisten.


2017

Norddeutsche Realisten beim »Robbe & Berking Sterling Cup 2017«
»Mölln . Ratzeburg . Schaalsee« - Maisymposium der Norddeutschen Realisten
»Auf den Spuren v. Th. Storm - Heiligenhafener Novelle«

2016

»Naturnah zwischen Wasser Wind und Wiesen« - Norddeutsche Realisten im Künstlermuseum Heikendorf - Kieler Förde
»Unterwegs in Hamburg«

2015

»Malerisches Harvestehude«

2014

»Schweden Symposium der Norddeutsche Realisten«
»1914 - 2014 Die Norddeutschen Realisten am Harmannweilerkopf«

2013

»Die Norddeutschen Realisten sehen Schleswig«

2012

»Gesehen am Jadebusen«

2012

»Flensburger Förde«

2011

»Die Norddeutschen Realisten zu Gast in Celle«

2010

»Malerischer Ausflug zu Rohren, Zylindern und Kuben« - Industriepark Höchst

2008

»Die Norddeutschen Realisten im Rheingau«

2008

»Die Alster von der Quelle bis zur Mündung«

2007

»Hommage an Theodor Storm«

2006

»Farbige Debatten-Realisten im Bundesrat«

2005

»Obere Treene Lanschaft«

2004

»Blankenese«

2003

»Farbige Debatten-Realisten im Parlament«

2001

»Auf den Spuren von Jean Sibelius« (Finnland / Orchesterakademie des S-H Musikfestivals)

2001/02

»Kiel in Sicht« (Stadtportrait)

2000

»Images from a Base« (Lufthansa Technik AG, Hamburg)

1999

»Segel & Leinwand« ( Portrait des Segelschulschiffes Gorch Fock)

Ab 1992

Teilnahme an den Symposien der Norddeutschen Realisten. z.B. 1998 »Helgoland«

1981-88

Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg (heute Hochschule für Angewandte Wissenschaften) bei Prof. Tom Knoth und Prof. Almut Heise, Diplom.

1961

geboren in Bad Oldesloe, Schleswig-Holstein

Themenbezogene Bildserien

2017

»Sylt«

2016

»Bodo Wascher Gruppe«

2015

»Bilder aus der Neurochirurgie«

2013

»Industrie-Malerei«

2010

»Malerisches Portrait einer Kreuzfahrt« - 50 Jahre Kiel Oslo

2006

»Machen Sie sich ein Bild« - Bilder von den Geschäftsbereichen der Investitionsbank Kiel

2005

»Mit den Augen eines Malers« - Portrait des Marinestützpunktes Kiel während der Kieler Woche sowie des Marine Ehrenmals in Laboe

2004

»Blütenzart und Himmelblau« (Firmenportrait der Köllnflockenwerke in Elmshorn)

2000

»Müllverbrennungsanlage Stapelfeld«

1995

»Chateau Pigoudet« - Portrait eines französischen Weingutes